Versteckte Kostenfallen bei Handyverträge

Ein Handyvertrag-Vergleich ist immer sinnvoll. Der Mobilfunkmarkt ist mittlerweile zu einem regelrechten Tarif Dschungel geworden, die Folge ist, dass viele Verbraucher unpassende oder viel zu teure Verträge abgeschlossen haben. Noch immer wissen viele Verbraucher nicht dass ein Vergleich lohnt und somit bares Geld gespart werden kann. Entscheidend für den richtigen Vertragsabschluss ist das individuelle Telefonnutzungsverhalten. Das heißt zuerst einmal sollte der Verbraucher sich im Klaren sein wie oft, wie lange, mit wem (Netz) und wohin er am häufigsten telefoniert (Ausland?). Außerdem ob er regelmäßig über das Handy im Internet surft und oder gerne SMS schreibt.
Prüfen kann das der Nutzer am besten über Einzelnachweise seiner alten Rechnungen. Für eine aussagekräftige Analyse sollten mindestens Rechnungen von 3 darauffolgenden Monaten verwendet werden.

Pauschalpreisangebote, oder im Volksmund eher unter „Flatrates“ bekannt, bieten dem Nutzer gegen einen monatlichen Festpreis die Möglichkeit unbegrenzt den gewählten Service zu nutzen. Solche Angebote rechnen sich insbesondere für Vieltelefonierer, Internetnutzer und Nutzer die viele SMS schreiben.

Doch Vorsicht telefonieren oder surfen zum Pauschalpreis hört sich im ersten Augenblick praktisch an, kann sich aber schnell zur Kostenfalle entwickeln. Wenn Sie Wenigtelefonierer sind oder nur sporadisch viele Gespräche führen, lohnt sich ein Flatrate-Vertrag eventuell nicht, denn die Fixkosten fallen kontinuierlich über die Vertragslaufzeit an.

Eine weiter typische Kostenfalle ist das surfen im Internet. Die Internetnutzung via Handy ist mittlerweile weit verbreitet, doch viele Nutzer unterschätzen die anfallenden Datenübertragungskosten und surfen mit unpassendem Daten-Tarif im Internet. Wer häufiger im Internet via Handy surfen möchte sollte eine Internetflat gebucht haben. Ansonsten kann es eine böse Überraschung am Monatsende geben. Es ist also unumgänglich sich mit seinem individuellen Telefonnutzungsverhalten auseinanderzusetzen. Nur so ist es möglich einen passgenauen Vertrag zu finden. Hat der Verbraucher also sein individuelles Telefonnutzungsverhalten erörtert, kann er über Vergleichsportale im Internet nach einem geeigneten Vertrag suchen. Die Vergleichsportale sind sinnvolle und effiziente Instrumente, um sich im verwirrenden Dschungel der Tarifangebote einen Überblick zu verschaffen.

Fazit:

Wer unnötige Kosten vermeiden möchte sollte unbedingt vor Abschluss eines Vertrages im Internet einen Handyvertrags-Vergleich machen.